January 2021
blog

Kaiserschnitt - Vor- und Nachteile

Es gibt viele Mythen über die Art der Durchführung des Kaiserschnitts und welche Folgen damit verbunden sind. Viele Frauen glauben, dass nach einer Kaiserschnittgeburt auch weitere Geburten so stattfinden müssen. Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Den Experten der Kinderwunsch-Klinik Gynem zufolge ist es möglich, die potenziellen Risiken abzuschätzen und eine Frau auch nach der Geburt per Kaiserschnitt auf natürliche Weise ein Baby zur Welt bringen zu lassen. 

 

Kaiserschnitt auf Nachfrage und als Notwendigkeit

In der Tschechischen Republik und im Ausland steigt die Zahl der durch Kaiserschnitt geborenen Kinder stetig an. Gynäkologen und Geburtshelfer der IVF-Klinik Gynem Prag geben an, dass es dafür viele Gründe geben kann. Die am weitesten verbreitete Meinung besteht im zunehmenden Alter der Mütter. Dies ist nicht nur auf aktuelle Trends zurückzuführen, sondern auch auf zunehmende Probleme hinsichtlich der Unfruchtbarkeit oder aufgrund von Krankheiten.

Dank der fortschrittlichen Methoden der modernen Medizin stellt der Kaiserschnitt keine komplizierte Operation dar. Im Gegenteil, es kann zum Beispiel helfen, die traumatische Erfahrung einer früheren Geburt zu lindern. Ebenfalls ist die Genesung nach einem Kaiserschnitt weniger problematisch als in der Vergangenheit dies der Fall war. Ein Kaiserschnitt auf Nachfrage ist daher ein relativ häufiger Sachverhalt, durch den der genaue Zeitpunkt der Geburt und die sichere Geburt des Kindes eingeplant werden kann.

eizellenspende tschechien

 

Vor- und Nachteile des Kaiserschnitts

Der Kaiserschnitt ist in erster Linie ein operativer Eingriff, der bei einer komplizierten Geburt das Leben von Mutter und Kind retten kann. Darüber hinaus wird er als sichere Methode dahingehend betrachtet, wie man ein Kind zur Welt bringt. Dank fortschrittlicher Methoden wie der Ultraschalldiagnostik ist es den Experten der Gynem-Klinik zufolge möglich, einen Kaiserschnitt durchzuführen, wenn das Kind gefährdet ist, obwohl der Zeitpunkt für eine natürliche Geburt noch nicht vorliegt.

Andererseits handelt es sich um einen chirurgischen Eingriff, mit dem bestimmte Komplikationen einhergehen können. Es besteht das Risiko von Blasenverletzungen, Entzündungen oder Komplikationen hinsichtlich von Verwachsungen nach dem Kaiserschnitt. Die Genesung ist nach einem Kaiserschnitt auch zeitlich anspruchsvoller. Nach diesem Eingriff muss die Frau mehrere Wochen lang körperliche Anstrengung vermeiden, einschließlich des Tragens des Babys. Last but not least bleibt nach einem Kaiserschnitt eine Narbe zurück.

Problematisch ist auch die Frage hinsichtlich einer natürlichen Geburt nach einem Kaiserschnitt. In dieser Hinsicht ist nicht nur die breite Öffentlichkeit gespalten, sondern auch die Experten sind sich uneinig. Viele Gynäkologen und Geburtshelfer glauben, dass eine natürliche Geburt nach einem früheren Kaiserschnitt ein unnötiges Risiko für die werdende Mutter darstellt. Außerdem hat die Frau nach einem Kaiserschnitt bereits eine Narbe, so dass sie keine neue hinzukommt.

Der andere Teil der Experten ist überzeugt, dass ein chirurgischer Eingriff immer ein gewisses Maß an Risiken beinhaltet. Für viele Frauen ist die Geburt auf natürliche Weise auch aus mentaler Sicht von großer Bedeutung. Es stellt für sie einen wichtigen Übergang zwischen Schwangerschaft und Mutterschaft dar. Bei diesem Vorgang wird die Beziehung zum Kind hergestellt.  

 

Wie entscheide ich mich?

Die persönliche Meinung der Frau oder eines Paares, ob ihre Nachkommen auf natürliche Weise oder durch Kaiserschnitt geboren werden sollen, ist von hoher Bedeutung. Der Arzt mit seiner Expertise hat diesbezüglich jedoch das letzte Wort. Dabei wird insbesondere berücksichtigt, wie der Kaiserschnitt erfolgte, wie viel Zeit seitdem vergangen ist und in welchem Zustand sich die Narben und inneren weiblichen Organe befinden. Im Allgemeinen ist jede weitere Entbindung nach einem Kaiserschnitt mit einem höheren Risiko verbunden und alle Faktoren müssen berücksichtigt werden. Aber alles hängt von den individuellen Bedingungen, der persönlichen Entscheidung der schwangeren Frau und der Empfehlung ihres Arztes ab.

 

 

*Dieser Artikel wurde vom Übersetzungsbüro Marvel, s. r. o. aus dem tschechischen Original in die deutsche Sprache übersetzt.