February 2021
blog

Eizellenspenden als modernes zusätzliches Einkommen oder auch um anderen zu helfen

Eizellenspenden sind kein Tabu mehr, und angesichts der wachsenden Zahl von Paaren, die Probleme mit dem Kinderwunsch haben, wird die Eizellenspende in der gesellschaftlichen Debatte als ein modernes Phänomen betrachtet. Die Eizellenspende hat mehrere Aspekte. Es stellt die Hilfe für ein unfruchtbares Paar dar, die auch finanziell entlohnt wird. Dank Spenden hat eine Frau Anspruch auf eine kostenlose umfassende Untersuchung ihrer Gesundheit und der genetischen Veranlagung.

 

Wer kann Eizellen spenden?

Die Anforderungen von Reproduktionskliniken an Spender unterscheiden sich im Detail. Laut der Kinderwunschklinik Gynem in Prag können Frauen im Alter von 18 bis 33 Jahren, die körperlich und geistig gesund sind, eine höhere Schulbildung, einen normalen BMI haben und keine sexuell übertragbaren Krankheiten (HIV, Gelbsucht, Syphilis, Chlamydien, Gonorrhoe usw.) vorweisen, Eizellen spenden.

Wenn die Frau diese Bedingungen erfüllt, kann sie einen Fragebogen auf der Website ausfüllen und zur unverbindlichen Beratung die Klinik besuchen. Hier erfolgen die umfassende gynäkologische Untersuchung und eine detaillierte Blutanalyse. Wenn sie eine geeignete Spenderin ist, wird sie von der Klinik in das Eizellspendenprogramm aufgenommen.

Frauen, die an künstlicher Befruchtung interessiert sind, werden ebenfalls auf die Warteliste gesetzt. Ihre Reihenfolge wird chronologisch nach dem Datum der Aufnahme im Programm bearbeitet. Wenn die interessierte Frau eine Spenderin in die Klinik mitbringt, erfolgt ihre Einreihung an erster Stelle. Hinsichtlich der Tatsache, dass bei der assistierten Reproduktion strenge Regeln zur Einhaltung der Anonymität bestehen, erhält sie eine Eizelle von einer anderen Spenderin. Gleiches gilt für Spenderinnen. Ihnen wird die völlige Anonymität garantiert. Wenn die Frau selbst nicht möchte, dass jemand etwas über ihre Spende erfährt, wird dies niemand erfahren, nur die Person, der sie es selbst mitteilt.

 

ivf prag

 

Der Weg zur Eizellenentnahme

Die Frau, die für das Programm ausgewählt wurde, erwartet zunächst die hormonelle Stimulation. Dies bedeutet, dass es notwendig ist, Hormone vor der Eizellentnahme einzunehmen, was zur Produktion von Eizellen und zur Verbesserung ihrer Qualität führt. Laut der Kinderwunschklinik Gynem ist die Aufteilung und die Dosierung von Hormonen individuell und basiert auf vorangegangenen Untersuchungen. Während der Stimulation müssen zwei Kontrollen durchgeführt werden, bei denen die Entwicklung der Situation überwacht wird.

Die eigentliche Eizellenentnahme dauert ungefähr 10 Minuten und wird ambulant unter Vollnarkose durchgeführt. Es bestehen natürlich Risiken beim Spenden von Eizellen. Diese entsprechen den Risiken eines chirurgischen Eingriffs. Nach der Entnahme erfolgt das Einfrieren der Eizellen und ihre Aufbewahrung. Es gibt auch die Variante, bei der die Entnahme parallel zum Zyklus der Empfängerin erfolgt. Nachdem die Eizellen entnommen wurden, werden sie befruchtet. Der Samenspender ist entweder der Partner, dies erfolgt am Tag der Eizellenspende, oder es werden gefrorene Spermien eingesetzt.

 

Auswahl der Klinik, in der die Eizellenspende erfolgen soll

Eine solide Klinik der assistierten Reproduktion hat einen guten Ruf und sie verfügt über ein erfahrenes Team. Familien- und private Einrichtungen wie die Gynäkologie und IVF Gynem garantieren eine ruhige Umgebung, eine freundliche Herangehensweise und die überdurchschnittliche Ausstattung. Viele Informationen über die Kliniken und die Eizellenspende sind im Internet verfügbar. Unabhängige Klienten bewerten ihre Erfahrungen mit der Klinik und warum sie ein bestimmtes Zentrum für assistierte Reproduktion ausgewählt haben. Der Preis der Eizellenspendekann auf der Website der Klinik festgestellt werden.

Renommierte Einrichtungen, die sich auf IVF spezialisiert haben, verfügen über Laboratorien mit allen erforderlichen Zertifikaten und Akkreditierungen. Dank der modernsten Ausstattung und Technologien können die Experten eine genaue Diagnose ermitteln und die am besten geeignete Lösung vorschlagen.

 

Möchten Sie Eizellenspenderin werden? Wenden Sie sich an das Zentrum für assistierte Reproduktion Gynem.

 

*Dieser Artikel wurde vom Übersetzungsbüro Marvel, s. r. o. aus dem tschechischen Original in die deutsche Sprache übersetzt.